Blaesi, P2P Kredite – Marktplätze für Privatkredite im Internet

Fabian Blaesi: P2P Kredite – Marktplätze für Privatkredite im Internet
228 S. 215 mm 313g , kartoniert, 2010 Books on Demand
ISBN 3-8391-4932-0, 29,99 €

Das Vertrauen der Kunden in die Banken ist auf einem Tiefpunkt angelangt. Ist die Zeit damit reif für Alternativen? Werden innovative Internet-Startups auch in das Kerngeschäft der Banken der Kreditvergabe vordringen können? Unter dem Begriff Social Lending oder Peer-to-Peer Kredite lebt über das Internet eine Form des Kreditwesens neu auf, die Darlehensvermittlung unter Mitgliedern einer Gemeinschaft. Die Portierung dieses Modells von der lokalen, vertrauten Community in die virtuelle Welt bietet zahlreiche Chancen, birgt aber ebenso viele Unsicherheiten und Risiken. Die hohen Wachstumsraten dieser Kreditvergabeform geben diesem Modell recht, trotzdem überleben viele Anbieter die Gründungsphase nicht. Dieses Buch analysiert die Funktionsweise solcher Kreditmarktplätze, gibt einen umfassenden Marktüberblick und untersucht, welche Merkmale zu ihrem Erfolg beitragen. Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Aspekt der Vertrauensbildung sowie der Communityfunktionen.
Dass sich auf den Marktplätzen für Privatkredite viel tut, können Sie hier auf dem Kreditratgeber-Blog sehen, wo es inzwischen eine Vielzahl von interessanten Kreditangeboten gibt, sowohl für Anleger als auch für Kreditsuchende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.