Reich und trotzdem kein Geld ?

Manchmal verhalten sich Banken und Sparkassen bei der Kreditvergabe in einer Weise, dass man den Kopf schütteln muss. Beispiel: da ist ein Paar mit einem lastenfreien Mehrfamilienhaus, dessen Wert über 200.000 Euro liegt. Gesucht wird für ein paar kleinere Reparaturen ein Kredit von etwa 5000 Euro für ein paar Monate zur Überbrückung, bis das Haus entweder verkauft oder vermietet ist und dann ja jede Menge Geld reinkommt. Wer meint, das sei doch ganz einfach, irrt sich. Da kommen Banken oder Sparkassen mit den merkwürdigsten Ausreden: manche sagen, bei solch niedrigen Beträgen lohnt es sich nicht für uns. Andere sagen, das Haus wäre ja eigentlich Sicherheit mehr als genug, aber für solch kleine Beträge würden sie keine Eintragung im Grundbuch vornehmen lassen, aber ohne Sicherheit würden sie auch nichts rausrücken. Wieder andere sagen, wenn der Kreditnehmer so schnell zurückzahlen wolle, sei es für sie uninteressant. Andere wiederum verlangen einen riesigen bürokratischen Aufwand mit genauen Plänen über die verschiedenen Etagen. Verrückte Welt ! Da beträgt das Vermögen mehr als das 40fache des gewünschten Betrages, aber Banken / Sparkassen sind trotzdem zu unbeweglich/bürokratisch, um eine vernünftige Lösung anzubieten. Was sagen Sie dazu ? Haben Sie eine Lösung? Schreiben Sie einen Kommentar oder antworten Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.